Zertifizierung nach ISO 12647-2

pXm Süd: Erfahrung aus über 400 PSO-Zertifizierungen

DIE ANFORDERUNG
Grundvoraussetzung  für eine Zertifizierung ist die standardisierte Produktion nach ISO 12647 - ProzessStandard Offsetdruck. Betriebe verpflichten sich damit, nach verbindlichen Vorgabewerten und innerhalb gegebener Toleranzkorridore zu arbeiten. D. h. vor einer Zertifizierung müssen zunächst die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen werden, bei denen wir gerne behilflich sind (siehe Beratungsmodul PSO - Beratung und Umsetzung). Sind diese erfüllt, kann die Zertifizierung erfolgen.

UNSERE LEISTUNG
Unser Team betreut den korrekten Ablauf der Zertifizierung vor Ort im Unternehmen.

DAS ZIEL/IHRE VORTEILE
Das Zertifikat nach ProzessStandard Offsetdruck versetzt ein Unternehmen in die Lage, die Qualität bei der Herstellung von Printprodukten unabhängig und neutral dem Kunden gegenüber zu dokumentieren. Viele Kunden wählen ihren Druckdienstleister nach diesem Kriterium aus. Der PSO ist daher ein wichtiges Qualitäts- und ein Marketinginstrument für Druckereien.  Er gewährleistet Produktionssicherheit, minimiert Reklamationen und erleichtert das Reklamationsmanagement.

DER ABLAUF
1. Sie haben erfolgreich die Standardisierung der Produktion eingeführt.
2.  Sie schließen einen Zertifizierungsvertrag mit einem Verband Druck und Medien

2. ab und erhalten die erforder­lichen Prüfungsunterlagen zur eigenen Bearbeitung.

2. Diese muss innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen erfolgen.
3. Anschließend findet eine umfangreiche Auswertung der Vorstufenleistungen

3. und Druckbögen durch unsere Fach­leute und die Fogra statt.
4. Sie erhalten nach erfolgreicher Prüfung das Zertifikat.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:


Dirk Müller

Email: d.mueller@pxm-sued.de
Tel.: +49 (0) 89 - 96 22 87 42 

 

Jochen Klett

Email: j.klett@pxm-sued.de
Tel.: +49 (0) 711 - 450 44 35

 

Wolfgang Totzauer

Email: w.totzauer@pxm-sued.de

Tel.: +49 (0) 89 - 96 22 87 41