Herstellerunabhängige Offset-Maschinenabnahme

Neutrale Offset-Maschinenabnahme sichert Produktion und Druckqualität

 

WARUM EINE NEUTRALE MASCHINENABNAHME?

Ist die neu installierte Druckmaschine tatsächlich mängelfrei? Resultieren Abweichungen oder Schwankungen aus der Anwendungstechnik, der Farben, oder vielleicht doch aus der Maschine? Damit mit der neuen Maschine schnell in die Produktion gegangen werden kann, werden vorhandene Mängel leider zu oft durch spontane Kennlinienkorrekturen kaschiert! Überproportionaler Verschleiß, Folge-probleme bis hin zu teuren Maschinenausfällen können die Folge sein! Lassen Sie daher Ihre Druckmaschine überprüfen! Die Kosten einer Maschinenabnahme sind im Vergleich zu möglichen Folgeschäden klein. Im Verhältnis zum Kaufpreis der Druckmaschine liegen die Kosten bei maximal 0,5% der Kaufsumme.

 

UNSERE LEISTUNG

Auf Grundlage der neuen technischen Richtlinien zur Abnahme von Bogenoffset-druckmaschinen nach bvdm*/VDMA** (Mai 2018) prüfen wir Ihre neuen wie auch gebrauchten Druckmaschinen vor Kauf- oder Verkaufsabsicht, nach Umzügen und jeder Installation, nach Reparaturen oder Schadensfällen sowie auch regelmäßig zur Werterhaltung.

Ihr Nutzen und Ihre Vorteile sind uns wichtig:

  • Erfahrung aus über 100 Maschinenabnahmen
  • Sicherstellung der technisch optimalen Voraussetzungen für die Produktion durch spezielle Testverfahren zur Tonwertzunahme, Druckwerkspreizung, Schieben/Dublieren, Anlage-, Maschinen- und Wendepasser im Zusammenspiel.
  • Erkennen von Mängeln, die später zu teuren Reparaturen außerhalb der Gewährleistung führen können.
  • Dank spezieller Testformen und Messverfahren ist die qualitative Aussagekraft einer Maschinenabnahme deutlich professioneller als der einfache Abdruck der Maschine.
  • Unsere Maschinenabnahme beinhaltet eine Prüfung aller Farbwerke.
  • Spezielle Testverfahren zur Abnahme von Lackwerken
  • Möglichkeit zur Abnahme von LED-/UV-Maschinen
  • Eine ausführliche Ergebnisdokumentation gibt Ihnen auch im Mängelfall sachkundige Unterstützung in der Argumentation gegenüber Zulieferern.
  • 100% Information und Kommunikation – vor, während und nach der Abnahme. Unterstützung in der Vorbereitung der Abnahme. Offene Kommunikation und Diskussion zu allen Auffälligkeiten mit Ihnen und dem Hersteller vor Ort. Fachliche Begleitung bei Feststellung von Mängeln, Nachsorge und Nacharbeiten. 

 

WAS STECKT DAHINTER

Die technischen Richtlinien zur Abnahme von Bogenoffsetmaschinen sind ein gemeinsam entwickelter Standard der Zulieferindustrie und der Anwender. In einem gemeinsamen Gremium werden die in den technischen Richtlinien beschriebenen Vorgaben, Richtwerte und Toleranzen abgestimmt. Sie dienen als gemeinsamer nationaler und internationaler Standard über den sich der ordnungsgemäße Zustand einer neu installierten Offsetdruckmaschine definiert. Mitglieder des Gremiums „technische Richtlinien zur Abnahme von Bogenoffsetmaschinen“ waren Vertreter des Bundesverbandes Druck und Medien e.V., Verband der Maschinen und Anlagenbauer e.V., Heidelberger Druckmaschinen AG, König & Bauer AG, manroland sheetfed GmbH, Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH und printXmedia Süd GmbH.

 

DER ABLAUF

Nach Beauftragung:

  • Auf Wunsch Unterstützung bei der Festlegung von Leistungsparametern und Prüfkriterien für den Kaufvertrag mit dem Zulieferer. Zu allen Herstellern sind die entsprechenden Kontakte vorhanden.
  • Abstimmung des Prüfungsablaufs und der Inhalte sowie Vorbereitung der Maschinenabnahme.
  • Vorabinformation mit allen relevanten Informationen für Organisation, Vorstufe (CtP), Drucker und Gutachter auf getrennten Seiten
  • Bereitstellung und Lieferung der Datensätze für die abzudruckenden Testformen.
  • Durchführung der Maschinenabnahme:
    -  Prüfung auf Eignung der Druckplatten und Dokumentation
    -  Durchführung der Abnahme nach abgestimmten Abläufen
  • Prüfparameter: Tonwertzunahme (informativ), Druckwerkspreizung, Druckwerksspezifische Tonwertstabilität, Schieben/Dublieren, Farbabfall, Schablonieren, Anlagepasser mit Brückenwechsel, Übergabe-, Sektions- und Maschinenpasser, Option Wendepasser, Streifenbildung, Lackwerkabnahme: Homogenität, Konstanz
  • Vollständige Auswertung vor Ort (je nach Ablauf und Prüfungsumfang kann die vollständige Auswertung am selben Tag nicht immer gewährleistet werden)
  • Tagesabschlussgespräch mit konstruktivem Austausch und Abstimmung weiterer Vorgehensweisen

Im Nachgang der Maschinenabnahme:

  • Erstellung einer umfangreichen  Prüfungsdokumentation
  • Fachliche Unterstützung bei Nachfragen oder bei nötigen Folgemaßnahmen

 

EMPFEHLUNGEN – WICHTIGES – WISSENSWERTES:

  • Die „Maschinenabnahme nach den technischen Richtlinien (Mai 2018)“ gehört in jeden Kaufvertrag! Erst dieser Vermerk sichert Ihnen die Möglichkeit zu, die Druckmaschine danach zu bewerten und abzunehmen!
  • Die technischen Richtlinien (Mai 2018) liefern ein vollumfängliches Konzept zur Abnahme von Bogenoffsetdruckmaschinen im konventionellen Anwendungsbereich.
  • Für Maschinen im UV-Anwendungsbereich sind Definitionen zur Abnahme im Kaufvertrag unerlässlich. Wir bieten Unterstützung an für diese und weitere (auch spezielle) Kundenanforderungen.
  • Die technischen Richtlinien sind national wie international gültig.
  • In Verbindung mit einer Maschinenversicherung bei der Medienversicherung Karlsruhe kann eine Kostenbeteiligung bis zu 50% ermöglicht werden.

 

* Bundesverband Druck und Medien e.V.

 

** Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

 

 

 

Kontakt und Informationen zur Maschinenabnahme:

 

Heinz Klos

Email: h.klos@pxm-sued.de

Tel.: +49 (0) 711 - 450 44 40